27.11.2017 13:54 Alter: 1 year

Westfalenblatt 27.November 2017: Rückzugsort in schweren Zeiten

Kategorie: Presse
WB 27.11.2017

Hospiz- und Palliativverein: Angehörige Sterbender können in neuem Haus übernachten

von Hendrik Christ

GÜTERSLOH (WB) Ein neuer Vorstand und eine erweiterete Infrastruktur: In den vergangenen Wochen hat sich einiges im Hospiz- und Palliativverein Gütersloh getan. Arnold Bergmann löst Prof. Dr. Claus Gropp nach 25 Jahren als Vorsitzender ab. Jetzt stellte Bergmann sich sowie das neue Gremium vor und eröffnete zugleich zwei Häuser auf der Anlage. Der Westflügel im Garten ist nun eine Rückzugsmöglichkeit für Angehörige von Sterbenden.

"Die neuen Leute sind die alten Leute", fasste Arnold Bergmann zusammen. Der neue Vorsitzende des Hospiz- und PalliativvereinsGütersloh nahm zusammen mit Dr. Herbert Kaiser sowie Eckhard Wissmann Ende Oktober die Arbeit auf. Alle drei wirkten in der Vergangenheit bereits im Vorstand mit. Dafür scheidet Prof. Dr. Claus Gropp nach 25 Jahren als Vorsitzender aus....

 

» Nähere Informationen:
› Gästehaus und Lagergebäude für den Hospizverein